2019 20 07

36. Sondersendung
Diskussionsrunde: Wie Anwesenheitspflicht? Der Unterschied zwischen Schul- und Hochschulunterricht
256kbit/s

Im Sommersemester 2019 wurde eine Diskussionsrunde über das Thema "Wie Anwesenheitspflicht? Der Unterschied zwischen Schul- und Hochschulunterricht" im Radiostudio der THD aufgenommen.

Raus aus dem Klassenzimmer und rein in den Vorlesungssaal, das ist für viele Jugendliche ein Ziel, auf das sie lange hinarbeiten. Studieren gilt als die unbeschwerte Zeit im Leben, die Zeit zwischen den Regeln des Schulalltags und den Verpflichtungen des Arbeitslebens. Von Zuhause ausziehen, keine Hausaufgaben und die freie Zeiteinteilung durch fehlende Anwesenheitspflicht sind dabei nur ein paar Aspekte, die den Studienalltag so reizvoll machen. Durch diese fehlende Anwesenheitspflicht werden jedoch viele Studenten verführt, auch mal nicht in die Vorlesung zu gehen. Vor allem bei den 8 Uhr Vorlesungen erscheint das Bett viel attraktiver als sich mit vielen anderen in einen Raum zu setzen und den Vorträgen der Professoren zu lauschen. Auch durch die digitalen Medien, in denen man die meisten Skripte der Vorlesungen finden kann, befinden es viele nicht mehr für nötig, sich auch noch in die Vorlesung zu setzen, immerhin kann man sich so auch von zuhause aus den Stoff aneignen. Aus diesem Grund wurde in Nordrein-Westfahlen jetzt beschlossen, dass jede Universität ab dem Wintersemester 2019/20 selbst entscheiden kann, ob es wieder eine Anwesenheitspflicht für die Vorlesungen einführen möchte.

Wie Anwesenheitspflicht? Der Unterschied zwischen Schul- und Hochschulunterricht

Moderation

  • Jasmin Reif

Teilnehmer

  • Prof. Dr.-Ing. Gerhard Krump - Professor an der THD
  • Thomas Resch - Lehrer an der BOS Deggendorf
  • Janina Prem - Studentin an der THD
  • Aron Peterseim - Student an der THD

 

Zurück zum Sondersendungsarchiv